Wer den Tod fürchtet, der liebt Gott nicht.
Hl. Augustinus (+430)

Zeitliche Profess von H. Fabian Thomas und H. Sebastian

Paring, 3. Oktober 2015 – „Der Eifer für dein Haus verzehrt mich.“ — unter dieses Wort aus dem Johannes-Evangelium haben die beiden jungen Augustiner-Chorherren, Herr Fabian Thomas Glück und Herr Sebastian Piotrowski, die in der Propsteikirche St. Michael ihre zeitlichen Gelübde ablegten, ihr künftiges Ordensleben gestellt.

Herr Fabian Thomas Glück ist 21 Jahre alt, kommt aus der Pfarrei Paring, war Student der Betriebswirtschaft und begeisterter Eishockeyspieler beim ERC Ingolstadt. Seit August 2014 ist er in der Propstei Paring. Herr Sebastian Piotrowski ist Jahrgang 1990 und stammt aus St. Ingbert im Saarland. Er war ein talentierter Fußballer und spielte unter anderem beim SV Elversberg, bis der Ruf Gottes ihn nach Paring führte.

Propst Helmut Grünke begrüßte zur Feier der hl. Messe mit Ablegung der zeitlichen Profess insbesondere die Familien der jungen Professen. Er dankte den Eltern, dass sie ihren Söhnen die freie Berufswahl ermöglicht hätten, obwohl diese sicher auch in Beruf und Studium draußen in der Welt erfolgreich gewesen wären.

Propst Helmut freute sich, dass auch heuer, nach den vier Neuprofessen im letzten Jahr, wieder zwei Novizen die zeitlichen Gelübde ablegen wollten. Der 3. Oktober, so der Propst, sei auch insofern ein besonderer Tag für Paring, als an diesem Tag die Kirchweih der Klosterkirche St. Michael begangen wird.

Nach der Anrufung des Heiligen Geistes legten die Kandidaten am Altar das Gelübde der Armut, der Keuschheit und des Gehorsams ab.

Im Anschluss an die hl. Messe feierten die glücklichen Neuprofessen diesen wichtigen Tag im Kreise von Mitbrüdern, Familien, Freunden und Familiaren des Klosters.

Weiterlesen

CANONICI REGULARES S. AUGUSTINI
CONGREGATIO VINDESEMENSIS
C.R.V.
Sitemap | Impressum | Kontakt
Diese Seite wurde von Mitbrüdern selbst erstellt.